Bewahren, pflegen und verstehen

Brandschutzgeschichte

Harald Pflüger
Fachgebiet Brandschutzgeschichte
T   
F   07195 5997722

In Baden-Württemberg entstand das deutsche Feuerwehrwesen. Conrad Dietrich Magirus aus Ulm gründete hier 1953 den ersten Feuerwehrverband. Die ersten organisierten Freiwilligen Feuerwehren stammen aus unserem Land. Dies verpflichtet den Landesfeuerwehrverband Baden-Württemberg unsere Feuerwehrgeschichte zu bewahren, darüber zu informieren, historisches zu erhalten und durch Veranstaltungen zu veranschaulichen. Deshalb veranstaltet der Landesfeuerwehrverband z.B. das Landes-Feuerwehroldtimer-Treffen, Feuerwehroldtimer-Ausfahrten oder den Wettbewerb für Historische Handdruck-Feuerspritzen.

Unser Fachgebiet „Brandschutzgeschichte“ wird von Harald Pflüger (Winnenden) geleitet.

Richtlinie für Wettbewerbe für Historische Handdruck-Feuerspritzen

Bewerterteam
Bewerterteam

Die Wettbewerbe für Historische Handdruck-Feuerspritzen werden vom Landesfeuerwehrverband Baden-Württemberg ausgerichtet. Alle Feuerwehren, die eine Handdruck-Feuerspritze besitzen, können an dieser Veranstaltung teilnehmen. Dieser Wettbewerb zeigt eindrucksvoll die Technik und den Einsatz historischer Spritzen. Er dient zum Erhalt historischer Feuerwehrgeräte sowie Ausrüstungsgegenstände und leistet einen hervorragenden Beitrag zur Werbung für den Feuerwehrdienst und der Kameradschaftsförderung.

Die Bewertung der Mannschaften, Spitzen und Leistungen, erfolgt durch ein bewährtes, sachkundiges Bewerterteam, auf Grundlage der vom Vorstand des Landesfeuerwehrverbandes Baden-Württemberg beschlossenen Richtlinien. Diese finden Sie hier.

26. Wettbewerb für Historische Handdruck-Feuerspritzen am 11. Juni 2016

Mannschaften
Mannschaft beim Wettbewerb
Mannschaften
Mannschaft beim Wettbewerb

Der nächste Wettbewerb für Historische Handdruck-Feuerspritzen findet am Samstag, 11. Juni 2016, im Rahmen des 150-jährigen Feuerwehrjubiläums in der Weinbaugemeinde Sternenfels im Enzkreis statt. Durch die landschaftlich reizvolle Lage zwischen Wald, Wiesen und Weinbergen ist die Gemeinde ein traditioneller Nah- und Ferienerholungsort im Naturpark Stromberg-Heuchelberg.

Der Wettbewerb wird vom Landesfeuerwehrverband Baden Württemberg, gemeinsam mit der Feuerwehr Sternenfels durchgeführt. Von einem langjährig tätigen Bewerterteam werden die Mannschaften, Spritzen und Leistungen auf Grundlage der Richtlinien des Landesfeuerwehrverbands bewertet.

Die Veranstaltung dient zur Werbung für den Feuerwehrdienst, fördert die Kameradschaft und ist den kulturhistorisch bedeutsamen Handdruck-Feuerspritzen gewidmet. Sie soll aber auch dazu anregen, noch vorhandene alte Handdruck-Feuerspritzen zu erhalten und zu pflegen. Alle Feuerwehren, die im Besitz einer Handdruck-Feuerspritze sind, können an dieser Veranstaltung teilnehmen.

Teilnahmeinteressierte können bis zum 28. April 2016 bei der

Gemeindeverwaltung Sternenfels

Maulbronner Straße 7

75447 Sternenfels

per Fax an 07045 970-4015 oder per Mail an gemeinde@sternenfels.org anmelden.

Die Teilnahmerichtlinie, der Bewertungsmaßstab, das Spritzendatenblatt und weitere Informationen werden nach Eingang der Anmeldung zugesandt.

Wir hoffen auf eine große Teilnehmerzahl und freuen uns schon heute auf einen schönen und kameradschaftlichen Wettbewerb in Sternenfels. Auch alle feuerwehrhistorisch Interessierten sind zu diesem Event herzlich eingeladen.

Die Ausschreibung finden Sie hier.

4. Landes-Feuerwehroldtimer-Treffen auf der Landesgartenschau am 31. Juli 2016

Rundhauber, Eckhauber, Langhauber – diese Bezeichnungen lassen die Herzen von Liebhabern historischer Feuerwehrfahrzeuge höher schlagen. Sie alle und natürlich viele andere Fahrzeuge treffen sich am 30. und 31. Juli 2016 in Öhringen. Ausrichter der Veranstaltung ist die Freiwillige Feuerwehr Öhringen. Eingeladen sind alle Feuerwehrfahrzeuge bis Baujahr 1965 – und natürlich deren Besatzung und viele Besucher. Die Anreise kann bereits am 30. Juli erfolgen. Zwischen 12.00 Uhr und 17.00 Uhr erwarten wir die Fahrzeuge an der Feuerwache zu einem Fototermin. Die Kameraden der Öhringer Wehr sorgen für angenehme Atmosphäre mit einem kleinen Abendprogramm in der Wache, so dass dem Erfahrungsaustausch unter Oldtimerfreunden nichts im Wege steht. Für die Übernachtung steht die benachbarte Sporthalle zur Verfügung, ein Frühstück wird am Sonntag angeboten.

Die Ausstellung der Fahrzeuge findet auf dem Gelände der Landesgartenschau statt. Dazu müssen die Fahrzeuge vor der Eröffnung des Geländes für das Publikum bis 9.30 Uhr platziert werden. Die Abfahrt kann erst ab 16.00 Uhr erfolgen. Für drei Teilnehmer je Fahrzeug ist der kostenlose Eintritt auf das Gartenschaugelände beinhaltet. Da die Flächen begrenzt sind, gilt die Reihenfolge der Anmeldung. Sie erhalten nach Eingang der Bewerbung eine Bestätigung. Um eine qualitätvolle Ausstellung zu gewährleisten, behalten wir uns eine Auswahl bei den Fahrzeugen vor.

Ausrichter: Landesfeuerwehrverband Baden-Württemberg, Kreisfeuerwehrverband Hohenlohekreis und die Feuerwehr Öhringen

Ansprechpartner: Wolfgang Brosig, Tel. 07941 33727, w.brosig@bm-oehr.dewww.feuerwehr-oehringen.de

Die Kameraden der Feuerwehr Öhringen freuen sich auf viele interessante Fahrzeuge mit ihren Besatzungen.

LANDES-FEUERWEHROLDTIMER-TREFFEN

Landesfeuerwehroldtimertreffen
Landesfeuerwehroldtimertreffen

Mit diesem Oldtimer-Treffen soll die „Motorisierung bei der Feuerwehr“ veranschaulicht werden. Es ist immer ein absolutes Highlight für alle (Feuerwehr-) Oldtimer-Interessierte. Die Faszination historischer Löschfahrzeuge, Leitern und Sonderfahrzeuge hat ihren ganz eigenen, besonderen Charme – für groß und klein. Besitzer historischer Feuerwehrfahrzeuge aus ganz Baden-Württemberg kommen gerne, um ihre Schätze ausstellen und dazu die Geschichte zu erzählen.

WETTBEWERB FÜR HISTORISCHE HANDDRUCKFEUERSPRITZEN

WETTBEWERB HANDRUCKFEUERSPRITZEN
WETTBEWERB HANDRUCKFEUERSPRITZEN

Die Wettbewerbe für Historische Handdruck-Feuerspritzen werden vom Landesfeuerwehrverband Baden-Württemberg ausgerichtet. Alle Feuerwehren, die eine Handdruck-Feuerspritze besitzen, können an dieser Veranstaltung teilnehmen. Dieser Wettbewerb zeigt eindrucksvoll die Technik und den Einsatz historischer Spritzen. Er dient zum Erhalt historischer Feuerwehrgeräte sowie Ausrüstungsgegenstände und leistet einen hervorragenden Beitrag zur Werbung für den Feuerwehrdienst und der Kameradschaftsförderung. Die Bewertung der Mannschaften, Spitzen und Leistungen, erfolgt durch ein bewährtes, sachkundiges Bewerterteam, auf Grundlage der Richtlinien des Landesfeuerwehrverbandes Baden-Württemberg.

Kloster und Schloss Salem – hier werden 300 Jahre Feuerwehrgeschichte lebendig

Im September 2014 wurde das Feuerwehrmuseum in Kloster und Schloss Salem neu konzipiert und in neue Räume verlegt. Mit einem überarbeiteten Konzept und in zeitgemäßer Präsentation wird die Löschtechnik vom 16. bis ins 20. Jahrhundert nachgezeichnet.

Der Rundgang beginnt in der alten Feuerwache des Klosters und zeigt die großartigen Leistungen der Zisterzienser bei Wassertechnik und Brandschutz sowie Handdruckspritzen aus der Klosterzeit um 1700. Anschaulich informiert das Feuerwehrmuseum beim Sennhof mit seinen wertvollen historischen Spritzen und Feuerwehrmodellen über die Geschichte der Feuerwehr bis hin zur Motorisierung im 20. Jahrhundert.

Das Feuerwehrmuseum kann individuell erkundet oder für Gruppen auf Voranmeldung auch mit einer Führung vorgestellt werden. Diese Werbekarte informiert umfangreich über das Museum und das Besucherangebot.

...die weiteren Fachgebiete
Brandschutzerziehung Altersabteilungen Geschäftsstelle Landesfeuerwehrverband Aus- & Fortbildung Einsatz Katastrophen- & Bevölkerungsschutz Informations- & Kommunikationstechnik Gesundheitswesen & Rettungsdienst Feuerwehr-Musik Öffentlichkeitsarbeit Recht Sozialwesen & Unfallverhütung Feuerwehrfahrzeuge, Gerätetechnik & Ausrüstung Umweltschutz, gefährliche Güter & Stoffe Vorbeugender Brand- & Gefahrenschutz Feuerwehr in der Zukunft