Das Präsidium

Neben dem Vorstand setzt sich das Präsidium des Landesfeuerwehrverbandes Baden-Württemberg aus den Vorsitzenden der Stadt- und Kreisfeuerwehrverbände sowie jeweils zwei Vertretern der Jugendfeuerwehren, der Berufsfeuerwehren, der Werkfeuerwehren und der Kreisbrandmeister zusammen.

Das Präsidium bestellt den Geschäfts- und Kassenführer, beruft den Landesjugendfeuerwehrwart und benennt die Vertreter des Landesfeuerwehrverbandes Baden-Württemberg in anderen Gremien. Das Präsidium bereitet die Verbandsversammlungen und die Landesfeuerwehrtage vor.

Dem Präsidium des Landesfeuerwehrverbandes Baden-Württemberg gehören an:

Verbandsvorstand
Dr. Frank Knödler Remseck Präsident Landesfeuerwehrverband Baden-Württemberg
Gerhard Lai Schallstadt-Mengen Vizepräsident Landesfeuerwehrverband Baden-Württemberg
Stefan Hermann Balingen Vizepräsident Landesfeuerwehrverband Baden-Württemberg
Willi Dongus Filderstadt Geschäftsführer Landesfeuerwehrverband Baden-Württemberg
Andreas Wersch Kernen i.R. Fachgebietsleiter
Armin Ernst Tübingen Fachgebietsleiter
Dr. Bernhard Schönemann Dunningen Fachgebietsleiter und Vorsitzender Kreisfeuerwehrverband Rottweil
Walter Reber Denkendorf Fachgebietsleiter
Harald Pflüger Winnenden Fachgebietsleiter
Klaus Merz Bad Buchau Fachgebietsleiter
Reinhard Kirr Offenburg Fachgebietsleiter
Helmut Richter Radolfzell Fachgebietsleiter und Vorsitzender Kreisfeuerwehrverband Konstanz
Hans-Joachim Gottuck Laudenbach Fachgebietsleiter und Vorsitzender Kreisfeuerwehrverband Rhein-Neckar-Kreis
Martin Rühle Heimsheim Fachgebietsleiter
Prof. Dr. Michael Reick Eislingen/Fils Fachgebietsleiter
Thomas Häfele Reutlingen Landesjugendleiter Jugendfeuerwehr Baden-Württemberg
Dr. Georg Belge Heidelberg Vorsitzender Arbeitsgemeinschaft der Berufsfeuerwehren Baden-Württemberg
Louis Laurösch Friedrichshafen Vorsitzender Arbeitsgemeinschaft der Feuerwehren mit hauptamtlichen Kräften
Werner Vogel Crailsheim Vorsitzender Arbeitsgemeinschaft der Kreisbrandmeister Baden-Württemberg
Andreas Rudlof Filderstadt Vorsitzender Arbeitsgemeinschaft der Werkfeuerwehren Baden-Württemberg
Nico Zimmermann Endingen Landesstabführer Feuerwehrmusik Baden-Württemberg
Helmut Trautwein Steinheim/Murr Landesobmann der Alters- und Seniorenabteilungen Baden-Württemberg
Vorsitzende der Kreis- und Stadtfeuerwehrverbände
Klaus Dalferth Stuttgart Vorsitzender Stadtfeuerwehrverband Stuttgart
Markus Priesching Herrenberg Vorsitzender Kreisfeuerwehrverband Böblingen
Bernd Müller Altenriet Vorsitzender Kreisfeuerwehrverband Esslingen
Werner Nagel Donzdorf Vorsitzender Kreisfeuerwehrverband Göppingen
Uli Steeger Sontheim/Brenz Vorsitzender Kreisfeuerwehrverband Heidenheim
Reinhold Gall MdL Obersulm Vorsitzender Kreisfeuerwehrverband Heilbronn
Wolfgang Brosig Öhringen Vorsitzender Kreisfeuerwehrverband Hohenlohekreis
Klaus Haug Hessigheim Vorsitzender Kreisfeuerwehrverband Ludwigsburg
Hans-Peter Achatz Bad Mergentheim Vorsitzender Kreisfeuerwehrverband Main-Tauber-Kreis
Klaus Kurz Bopfingen Vorsitzender Kreisfeuerwehrverband Ostalbkreis
Georg Spinner Leutenbach Vorsitzender Kreisfeuerwehrverband Rems-Murr-Kreis
Alfred Fetzer Rot am See Vorsitzender Kreisfeuerwehrverband Schwäbisch-Hall
Gerhard Kloé Baden-Baden Vorsitzender Stadtfeuerwehrverband Baden-Baden
Ulrich Volz Karlsruhe Vorsitzender Stadtfeuerwehrverband Karlsruhe
Karl Mayer Mannheim Vorsitzender Stadtfeuerwehrverband Mannheim
Carsten Sorg Pforzheim Vorsitzender Stadtfeuerwehrverband Pforzheim
Klaus Ziegler Wildberg Vorsitzender Kreisfeuerwehrverband Calw
Markus Haberstroh Knittlingen Vorsitzender Kreisfeuerwehrverband Enzkreis
Maik Zinser Baiersbronn Vorsitzender Kreisfeuerwehrverband Freudenstadt
Holger Roßwag Karlsbad Vorsitzender Kreisfeuerwehrverband Landkreis Karlsruhe
Andreas Hollerbach Buchen Vorsitzender Kreisfeuerwehrverband Neckar-Odenwald
Mirko Lipinski Bühl Vorsitzender Kreisfeuerwehrverband Rastatt
Roland Neininger Freiburg Vorsitzender Stadtfeuerwehrverband Freiburg
Christoph Zachow Breisach Vorsitzender Kreisfeuerwehrverband Breisgau-Hochschwarzwald
Jörg Berger Sexau Vorsitzender Kreisfeuerwehrverband Emmendingen
Günter Lenke Kandern Vorsitzender Kreisfeuerwehrverband Lörrach
Michael Wegel Achern Vorsitzender Kreisfeuerwehrverband Ortenaukreis
Florian Vetter Villingen-Schwenningen Vorsitzender Kreisfeuerwehrverband Schwarzwald-Baar-Kreis
Ernst Heinemann Renquishausen Vorsitzender Kreisfeuerwehrverband Tuttlingen
Manfred Rotzinger Albbruck Vorsitzender Kreisfeuerwehrverband Waldshut
Hans Klarer Ulm Vorsitzender Kreisfeuerwehrverband Alb-Donau-Kreis
Berthold Rieger Andelfingen Vorsitzender  Kreisfeuerwehrverband Biberach
Günther Laur Salem Vorsitzender Kreisfeuerwehrverband Bodenseekreis
Michael Otto Weingarten Vorsitzender Kreisfeuerwehrverband Ravensburg
Gunter Hespeler Eningen unter Achalm Vorsitzender Kreisfeuerwehrverband Reutlingen
Friedrich Sauter Leibertingen Vorsitzender Kreisfeuerwehrverband Sigmaringen
Bernd Strohmaier Mössingen Vorsitzender Kreisfeuerwehrverband Tübingen
Wolfgang Jetter Balingen Vorsitzender Kreisfeuerwehrverband Zollernalb
Vertreter der Feuerwehrsparten
Martin Stürzl-Rieger Ravensburg Stellvertretender Landesjugendleiter Jugendfeuerwehr Baden-Württemberg
Harald Herrmann Reutlingen Vertreter der Berufsfeuerwehren Baden-Württemberg
Dipl.-Ing. Thomas Schmitt Mannheim Vertreter der Berufsfeuerwehren Baden-Württemberg
Dieter Durian Remseck Vertreter der Werkfeuerwehren Baden-Württemberg
Günter Vogel Neckarsulm Vertreter der Werkfeuerwehren Baden-Württemberg
Mario Rumpf Rottweil Vertreter der Kreisbrandmeister Baden-Württemberg

Sitzung des Präsidiums am 9 April 2016

Die Mitglieder des Präsidiums während der Sitzung in Kenzingen

Am 9. April 2016 tagte das Präsidium des Landesfeuerwehrverbandes im neuen Feuerwehrhaus in Kenzingen im Landkreis Emmendingen. Inhaltliche Schwerpunkte der Sitzung waren der Beschluss der Empfehlungen des Landesfeuerwehrverbandes über die Höhe der Aufwandsentschädigungen für ehrenamtliche Feuerwehrangehörige der Gemeindefeuerwehren, Berichte aus den Fachgebieten des Landesfeuerwehrverbandes, die Bestätigung der Wahlen des Arbeitskreises Feuerwehrmusik sowie die Vorbereitung der Verbandsversammlung 2016 und des Landesfeuerwehrtages 2018.

Nach der Verabschiedung der langjährigen Verbandsvorsitzenden Joachim Butz aus Pforzheim, Markus Riesterer aus dem Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald sowie Helmut Wibel aus dem Landkreis Ludwigsburg begrüßte der Präsident des Landesfeuerwehrverbandes Dr. Frank Knödler die neuen Vorsitzenden Carsten Sorg (Pforzheim), Christoph Zachow (Breisgau-Hochschwarzwald) und Klaus Haug (Ludwigsburg) im Kreise des Präsidiums.

Nach ausgiebiger Diskussion beschloss das Präsidium die „Empfehlungen des Landesfeuerwehrverbandes über die Höhe der Aufwandsentschädigungen für ehrenamtliche Feuerwehrangehörige der Gemeindefeuerwehren“. Der Landesfeuerwehrverband hat damit Anregungen seiner Mitgliedsverbände und Hinweise bei der Erstellung des Strategiepapieres „FREIWILLIG.stark!“ aufgegriffen. Auch die Ergebnisse eines Workshops mit den Stadt- und Kreisfeuerwehrverbänden gaben Anlass, die Initiative zur Erarbeitung dieser Empfehlungen zu ergreifen. Der Landesfeuerwehrverband hatte dazu eine Arbeitsgruppe eingesetzt. Hintergrund dieser Anregungen waren auch die offensichtlich große Unsicherheit und die nicht begründeten großen Unterschiede der Entschädigungshöhen innerhalb der Gemeinden des Landes Baden-Württemberg. Die beschlossene Empfehlung wird nun mit dem Gemeindetag und dem Städtetag abgestimmt und anschließend veröffentlicht.

Fachgebietsleiter Andreas Wersch berichtete über die Sitzung des Fachausschusses „Öffentlichkeitsarbeit“ und ging auf geplante Projekte mit dem Schwerpunkt Brandhilfe und Social Media ein. Ein ausführlicher Bericht zu der Sitzung wurde in der Brandhilfe Mai 2016 veröffentlicht.

Über die Inhalte der Sitzung des Fachausschuss „Brandschutzerziehung und -aufklärung“ informierte Fachgebietsleiterin Andrea Albrecht das Präsidium und erläuterte eine geplante Abfrage zum derzeitigen Stand der Brandschutzerziehung und -aufklärung im Land. Die Ergebnisse sollen in eine Konzeption zur Brandschutzerziehung und -aufklärung einfließen.

Dr. Bernhard Schönemann, Fachgebietsleiter „Gesundheitswesen und Rettungsdienst“, stellte die wesentlichen Eckpunkte der „Fachempfehlung zu den Anforderungen an einen Feuerwehrarzt“ vor. Diese ging auf ein Treffen der Feuerwehrärzte in Baden-Württemberg im Juli 2015 im Feuerwehrhotel Sankt Florian zurück. Über die Fachempfehlung haben bereits in der Brandhilfe April 2016 berichtet.

Die Bedeutung einer funktionierenden Nachsorge für Einsatzkräfte stellte Walter Reber, Fachgebietsleiter „Sozialwesen, Unfallverhütung und Notfallseelsorge“, heraus und berichtete von einem Gespräch mit den Vertretern der Landesfeuerwehrschule. Die bestehenden unterschiedlichsten Lösungen und Konzepte sollen mit einem Fragebogen erhoben werden. Ziel kann eine Empfehlung des Landesfeuerwehrverbandes zu dieser Thematik sein.

Einstimmig bestätigte das Präsidium die Wahlen, die bei der 42. Landesversammlung der Feuerwehrmusik am 19. März 2016 in Nürtingen stattgefunden haben. Die Wahlen von Landesstabführer Nico Zimmermann aus Endingen, Landesausbildungsleiterin Sabine Feigenbaum aus Remseck, Fachgebietsleiter Wertungs- und Kritikspielen Frank Ratter aus Heidenheim und Protokollführer Rainer Kern aus Teningen wurden bestätigt. Ein ausführlicher Bericht über die Delegiertenversammlung der Feuerwehrmusik erschien bereits in der Brandhilfe April 2016.

Das Präsidium wurde ebenfalls über den Stand der Vorbereitungen des 12. Landesfeuerwehrtages 2018 in Heidelberg informiert. Es begrüßt die Anregung einer Arbeitsgruppe, die Kreise und Regionen des Landes stärker in den Landesfeuerwehrtag in Form von Mit-Mach-Aktionen und Ständen einzubeziehen.

Der Abteilungsleiter im Innenministerium Hermann Schröder informierte das Präsidium über die Neuorganisation im Innenministerium Baden-Württemberg mit der Schaffung der Abteilung 6 – Bevölkerungsschutz und Krisenmanagement und der Neubesetzung des Landesbranddirektors.