Sicherheit - ein Pluspunkt für Jeden

Sozialwesen, Unfallverhütung und Notfallnachsorge

Walter Reber
Fachgebietsleiter Sozialwesen, Unfallverhütung und Notfallnachsorge

Trotz aller Vorsichtsmaßnahmen ereignen sich Unfälle im Feuerwehrdienst. Deshalb ist es für unsere Feuerwehren besonders wichtig auf kompetente Berater in allen Fragen zum Thema Unfallversicherung zurückgreifen zu können. Aufgabe des Fachgebiets ist jedoch nicht nur die Beratung, sondern auch die Unterstützung bei der Abwicklung von Schadensfällen mit dem Unfallversicherungsträger bis hin zu einem Leistungsanspruch durch unsere Stiftungen. Der Landesfeuerwehrverband Baden-Württemberg ist auch in den Gremien der bedeutendsten Unfallversicherungen vertreten.

Unser Fachgebiet „Sozialwesen, Unfallverhütung & Notfallnachsorge“ wird von Walter Reber (Denkendorf) geleitet.

Verwaltungsvorschrift über Leistungen zur Ergänzung der Unfallversicherung im Bereich der Feuerwehr

Das Ministerium für Inneres, Digitales und Migration hat im Gemeinsamen Amtsblatt vom 31. August 2016, Seite 558 ff die Verwaltungsvorschrift über Leistungen zur Ergänzung der Unfallversicherung im Bereich der Feuerwehr veröffentlicht. Die Regelung ersetzt die bisherige Verwaltungsvorschrift über die zusätzlichen Leistungen bei der Unfallversicherung im Bereich der Feuerwehr; diese Regelungen hat die neue Verwaltungsvorschrift übernommen. Als Höchstgrenze gilt nun der Nettoverdienst, der dem in der Satzung der Unfallkasse festgesetzten Höchstbetrag entspricht.

Neu aufgenommen worden sind in die Verwaltungsvorschrift Unterstützungsleistungen für Gesundheitsschäden, für die aufgrund eines fehlenden medizinischen Zusammenhangs zum Unfall kein Anspruch auf Leistungen der gesetzlichen Unfallversicherung besteht. Für diese schicksalbedingten Leiden gab es bisher keine Leistungen.

Mit der Verwaltungsvorschrift ist das Ministerium einem dringenden und langjährigen Wunsch des Landesfeuerwehrverbandes gefolgt. Die Bemühungen des Verbandes, auch die schicksalbedingten Leiden abzusichern, reichen bis in das Jahr 2014 zurück. Damals hat der Verband das Sozialministerium gebeten, einer Ergänzung der Satzung der Unfallkasse Baden-Württemberg zuzustimmen, um ehrenamtlich tätige Feuerwehrangehörige zumindest ein Stück weit abzusichern, wenn der bestehende Unfallversicherungsschutz nicht greift. Dieser Vorschlag wurde vom Sozialministerium abgelehnt.

Im vergangenen Jahr hat der Verband den damaligen Innenminister Reinhold Gall gebeten, die Verwaltungsvorschrift über die zusätzlichen Leistungen zu ergänzen. Diesem Vorschlag ist das Ministerium für Inneres, Digitales und Migration nun mit der neuen Verwaltungsvorschrift gefolgt. Dafür danken die Feuerwehren des Landes ausdrücklich.

Abgestuft werden Leistungen von 3.000 Euro bei einer befristeten Minderung der Erwerbsfähigkeit von mindestens 20 Prozent bis zu 30.000 Euro bei Todesfällen gewährt. Hier geht es zur Verwaltungsvorschrift.

Vorstellung Fachgebietsleiter Walter Reber

1. Kurze persönliche Vorstellung

Geboren 1952, verheiratet, 1 erwachsener Sohn

wohnhaft in Denkendorf

10 Jahre Kreisrat im Landkreis Esslingen

Schöffe am Landgericht Stuttgart

Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Denkendorfer Vereine


2. Beruflicher Werdegang

3 Jahre Ausbildung bzw. Berufstätigkeit bei der Kaufmännischen Krankenkasse in Esslingen

42 Jahre diverse Stationen bei der AOK Baden-Württemberg in Esslingen, vornehmlich als Aus- und Fortbildungsleiter (incl. Mitglied in Prüfungsgremien, Dozent am AOK-Bildungszentrum), zuletzt Fachgebietsleiter Controlling/Qualitätssicherung und Interner Service (incl. Immobilien-Vertragsmanagement)

8 Jahre Dozent (Kursleiter) an der Volkshochschule Esslingen

Fortbildung zum Zertifizierten Fachplaner Brandschutz und Brandschutzsachverständigen


3. Feuerwehrtätigkeit

Eintritt in die Freiwillige Feuerwehr Denkendorf 1971

10 Jahre stv. Kommandant, 20 Jahre Kommandant

Mitglied im Führungsstab des Landkreises Esslingen

Kassenprüfer im Kreisfeuerwehrverband

seit 2008

-       Mitglied im Vorstand des Landesfeuerwehrverbands Baden-Württemberg und Fachgebietsleiter Sozialwesen/Unfallverhütung und Notfallseelsorge

-       Ausschussmitglied des Vereins Baden-Württembergisches Feuerwehrheim

-       Stiftungsrat Feuerwehrstiftung Gustav Binder

-       Dozent Landesfeuerwehrschule Baden-Württemberg (Lehrgang 103 Feuerwehrkommandant)

Stv. Mitglied im Landesfeuerwehrbeirat

Mitglied der Vertreterversammlung und des Rentenausschusses der Unfallkasse Baden-Württemberg

 

4. Aufgaben und Schwerpunkte der künftigen Arbeit im Fachgebiet

Berater in Fragen zum Thema Unfallversicherung

Unterstützung bei der Abwicklung von Schadensfällen insbesondere mit dem Unfallversicherungsträger und den Feuerwehrstiftungen

Weitere Verbesserungen der Leistungen für Feuerwehranghörige bei Unfällen

Erarbeiten von Strukturen für die Notfallseelsorge

"Erste-Hilfe kompakt" Nach einem belastenden Einsatz…

Es ist eine neue Ausgabe der medizinischen Informationsserie „Erste-Hilfe kompakt“ erschienen.

Die Serie thematisierte von Beginn an auch Präventionsthemen, auch diesmal geht es darum. Die aktuelle Ausgabe informiert über psychisch belastende Einsätze und deren Symptome und Folgen.

Hintergrund für diese Sonderausgabe ist der Auftritt der Stiftung „Hilfe für Helfer“ auf der Messe RETTmobil in Fulda. Der Flyer ist für die Aus- und Fortbildung vor Ort gut geeignet.

Die aktuelle Ausgabe finden Sie hier und auch im Downloadbereich bei den Fachinformationen des Fachgebiets Sozialwesen, Unfallverhütung und Notfallseelsorge.

Diese und alle bislang erschienen Folgen finden Sie zum Herunterladen unter www.feuerwehrverband.de/erste-hilfe-kompakt.html.

Unterweisungshilfen der Unfallkasse Baden-Württemberg

Auf Grundlage der Broschüre "Sicherheit im Feuerwehrdienst (DGUV Information 205-010 bzw. GUV-I8651) hat die Unfallkasse Baden-Württemberg "humorvolle" Unterweisungshilfen erstellt.

Diese können als Infoblätter ausgedruckt und im Feuerwehrhaus aufgehängt werden. Bei Übungsdiensten kann durch Abruf des QR-Codes jeweils ein kleine Präsentation (Die 10 Sicherheitsregeln) zum Thema abgerufen werden.

Die Infoblätter können Sie hier downloaden.

Die Präsentationen finden Sie auf der Homepage der UKBW unter:

http://www.ukbw.de/praevention/betriebsart/feuerwehren/florian-weiss-bescheid.html

Viel Spaß und Erfolg bei Ihren Unterweisungen.

Leistungen bei Unfällen im Feuerwehrdienst - Stand Januar 2016

Download-icon

Leistungen bei Unfällen im Feuerwehrdienst - Stand Januar 2016

Unfallversicherung - Leitfaden für die Feuerwehren

Download-icon

Unfallversicherung - Leitfaden für die Feuerwehren (PDF)

...die weiteren Fachgebiete
Altersabteilungen Aus- & Fortbildung Berufsfeuerwehren Brandschutzerziehung Brandschutzgeschichte Einsatz Feuerwehr in der Zukunft Feuerwehren mit hauptamtlichen Kräften Feuerwehrfahrzeuge, Gerätetechnik & Ausrüstung Feuerwehr-Musik Geschäftsstelle Landesfeuerwehrverband Gesundheitswesen & Rettungsdienst Informations- & Kommunikationstechnik Jugendfeuerwehr Katastrophen- & Bevölkerungsschutz Kreisbrandmeister Öffentlichkeitsarbeit Recht Umweltschutz, gefährliche Güter & Stoffe Vorbeugender Brand- & Gefahrenschutz Werkfeuerwehren