Unsere Stiftungen

Die Stiftungen des Landesfeuerwehrverbandes Baden-Württemberg helfen. Schon immer ist die soziale Absicherung der Feuerwehrangehörigen für den Verband eine wichtige Herausforderung und Aufgabe. Mit den zwei nicht rechtsfähigen Stiftungen, der Feuerwehrstiftung Gustav-Binder und der Ing. Karl-Meister-Stiftung, hat der Verband Möglichkeiten Feuerwehrangehörigen und deren Familien zu helfen, wenn diese durch den Feuerwehrdienst in Not geraten, erkrankt oder verstorben sind. Auch ein Aufenthalt im Feuerwehrhotel Sankt Florian wird über eine Stiftung mitfinanziert.

INFOFLYER Feuerwehrstiftung Gustav-Binder

Hier finden Sie einen Infoflyer zu unserer Feuerwehrstiftung Gustav-Binder.

Feuerwehrstiftung Gustav-Binder - Helfer in der Not

Gustav Binder

1930 gründete der württembergische Feuerwehrverband anlässlich des 17. württembergischen Landesfeuerwehrtages in Heilbronn die Gustav-Binder-Stiftung. Ausgestattet mit 10.000 RM wurde sie nach dem damaligen Verbandsvorsitzenden Gustav Binder, Kommandant der Feuerwehr Heilbronn benannt. Die Zinsen der Stiftung sollten zugunsten Not leidender Feuerwehrkameraden verwendet werden

1952 konnte die Delegiertenversammlung des Landesverbandes der Feuerwehren in Württemberg und Hohenzollern die 1938 aufgelöste Stiftung wieder ins Leben rufen und mit einem Kapital von 16.436 DM ausstatten. Durch Spenden und Zinserträge steigerte sich das Kapital bis Ende 1983 auf 80.000 DM.

1963 gründete der badische Landesfeuerwehrverband mit Unterstützung des Landes die „Stiftung Feuerwehrdank“, die die gleiche Aufgabe erfüllte, wie die Gustav-Binder-Stiftung. 

Nach der Auflösung des badischen Verbandes 1972, ging das Restvermögen der Stiftung mit 8.000 DM in die Feuerwehrstiftung Gustav-Binder über.

Heute verfügt die Stiftung über ein Stiftungskapital von ca. 660.000 EUR und kann bei Dienstunfällen, bei denen kein oder nur ein ungenügender Versicherungsschutz besteht, zur sozialen Absicherung Feuerwehrangehöriger oder deren Hinterbliebenen dienen.

Ing. Karl-Meister-Stiftung

Ing. Karl Meister

1994 hat der Landesfeuerwehrverband Baden-Württemberg aus dem Nachlass von Karl Meister, Leonberg einen Betrag über 50.000 DM erhalten. Die daraus gegründete „Ing. Karl-Meister-Stiftung“ erfüllt entsprechend dem Willen des Stifters zwei Aufgaben: Sie soll Feuerwehrangehörigen einen Aufenthalt im Feuerwehrhotel Sankt Florian ermöglichen und im Dienst verunglückten Feuerwehrangehörigen helfen.

Karl Meister, der beruflich durch die Produktion von Scheinwerfern mit den Feuerwehren verbunden war, hat damit die soziale Absicherung der Angehörigen unserer Feuerwehren weiter verbessert.

Die Stiftungssumme wurde in zwei gleiche Beträge aufgeteilt. Die eine Hälfte ist beim Verein Baden-Württembergisches Feuerwehrheim angelegt. Mit den Zinsen werden Aufenthalte von Feuerwehrangehörigen im Feuerwehrhotel Sankt Florian finanziert. Jährlich werden zwei bis drei Freiplätze von je sechs Tagen über die Regionen des Landes verteilt. Der zweite Teil über 25.000 DM wird im Rahmen der Feuerwehrstiftung Gustav-Binder als gesonderte Ingenieur-Karl-Meister-Stiftung geführt.

Spenden

Zahlreiche Feuerwehren, Privatpersonen und auch Gerichte tragen dazu bei, dass sich das Stiftungsvermögen durch Spenden oder Zahlungen von Geldstrafen oder Bußgeldern vermehrt und damit die Leistungsfähigkeit der Stiftung im Sinne des Stiftungszwecks erhalten und verbessert werden kann.

Spenden können auf das Konto  IBAN DE72600501010004011844 bei der Landesbank Baden-Württemberg ( BIC SOLADEST600) überwiesen werden.

Die Geschäftsstelle stellt Ihnen bei Spenden eine entsprechende Spendenbescheinigung aus.

Für Rückfragen und Informationen wenden Sie sich an den Geschäftsführer Eberhard Jochim.

Landesfeuerwehrverband Baden-Württemberg e. V.

Feuerwehrstiftung Gustav-Binder

Geschäftsführer: Eberhard Jochim

c/o Feuerwehr Heilbronn

Beethovenstraße 29

74074 Heilbronn

Tel. 07131 56-2101
Fax 70131056-2107

Neues von „Grisu hilft!“

Die Aktion "Grisu hilft!" zu Gunsten der Feuerwehrstiftung Gustav-Binder ist erfolgreich gestartet! Es konnten schon über 2.000 Euro an die Stiftung gegeben werden. Damit ist gewährleistet, dass in Notfällen weiterhin Soforthilfen an Kameraden oder deren Angehörige ausgeschüttet werden können.

Jubiläums-Special 2016

Feiert Ihre Feuerwehr 2016 ein Jubiläum? Sie erhalten bei einer Bestellung von 1 Karton mit 40 Grisu Plüschfiguren (17cm) einen großen Grisu (ca. 60 cm, UVP 59,95 Euro) gratis für Ihre Feierlichkeiten. Nutzen Sie die Grisu Plüschfiguren (empfohlener Verkaufspreis 9,95 Euro) bei Ihrer Feierlichkeit für zusätzliche Einnahmen zur Mitfinanzierung Ihres Festes, zur Unterstützung Ihrer Jugendfeuerwehr oder für einen guten Zweck Ihrer Wahl!

Einzelheiten entnehmen Sie diesem Bestellfax.

Grisu hilft! Helfen Sie mit!

„Grisu hilft!“ zugunsten der Feuerwehrstiftung Gustav-Binder

Der Landesfeuerwehrverband Baden-Württemberg lässt zusammen mit www.grisuhilft.de das bereits erfolgreiche Projekt „Grisu hilft!“ wieder aufleben und erfüllt damit Grisus größten Wunsch: Grisu wird Feuerwehrmann und Grisu sammelt Spenden!

Mit Grisu hat der Landesfeuerwehrverband Baden-Württemberg das Maskottchen für die Feuerwehren gewonnen, das Spenden für die Feuerwehrstiftung Gustav-Binder sammelt.

Die Feuerwehrstiftung Gustav-Binder hilft Feuerwehrangehörigen und deren Familien, wenn diese durch den Feuerwehrdienst in Not geraten, erkrankt oder verstorben sind.

Unter www.grisuhilft.de wird Grisu als Plüschfigur (geprüft und zertifiziert durch den TÜV Rheinland) in zwei unterschiedlichen Größen angeboten. Von jeder 17 cm großen Figur fließt 1 Euro vom Verkaufspreis als Spende an die Feuerwehrstiftung Gustav-Binder. Von jeder 60 cm großen Figur sind es 2 Euro.

Die Grisu Plüschfiguren sollten in keinem Einsatzfahrzeug fehlen, denn sie werden eingesetzt als Tröster für die Kleinen, wenn im Einsatz Kinder betroffen sind, oder als Dankeschön für Ersthelfer. Die Plüschfiguren dürfen aber auch gern weiter verkauft werden (empfohlener Verkaufspreis 9,95 Euro), um diese jetzt pünktlich zu Weihnachten bei Weihnachtsfeiern in der Tombola oder beim Tag der offenen Tür anzubieten um damit die Kameradschaftskassen der z.B. Jugendfeuerwehren aufzubessern.

Aber auch bei der Brandschutzerziehung können die Grisus einen wertvollen Dienst tun!

Die Bestellung können Sie unter www.grisuhilft.de durchführen. Hier finden Sie auch weitere Informationen zum „Grisu hilft“-Projekt und Verwendungsmöglichkeiten der Plüschfiguren. Hier finden auch ein Bestellfax zum Download.

Für diese gute Sache lohnt es sich einzusetzen.

Stiftungsrat

Aufgabe des Stiftungsrates ist es, die satzungsgemäßen Beschlüsse zu fassen und alle Aufgaben wahrzunehmen, die nicht dem Geschäftsführer alleine obliegen.

Vorsitzender
: Dr. Frank Knödler, Stuttgart

Geschäftsführer (zugleich Postanschrift der Stiftung)
:

Eberhard Jochim
Beethovenstraße 29
74074 Heilbronn

Telefon 07131/562101
Fax 07131 56-2107
Mail feuerwehr@stadt-heilbronn.de

Fachgebietsleiter Sozialwesen, Unfallverhütung und Notfallnachsorge
: Walter Reber, Denkendorf

Fachgebietsleiter Gesundheitswesen und Rettungsdienst: Dr. Bernhard Schönemann, Dunningen


Vertreter der Feuerwehren:
Regierungsbezirk Stuttgart
: Markus Priesching, Herrenberg
Regierungsbezirk Karlsruhe
: Albert Eppinger, Heidelberg
Regierungsbezirk Tübingen
: Stefan Hermann, Balingen
Regierungsbezirk Freiburg
: Gerhard Lai, Schallstadt-Mengen